Chronik

Geschichte der FF Gleinstätten

Die Feuerwehr-Gleinstätten fand ihren Ursprung schon im Jahre 1878.

Die Gründung wurde durch folgende Personen vollbracht:
· Baron Freiherr Edmund von Wucherer
· Dr. Armesin, Arzt, Gleinstätten
· Karl Sackl vlg. Mauranerl, Gleinstätten
· Anton Gensenberger vlg. Lenz, Gleinstätten
· Karl Stoisser vlg. Weber, Gleinstätten
· Franz Fraidl, Lehrer, Gleinstätten
· Josef Rudorfer vlg. Faulandanerl, Distelhof
· Josef Strohmeier vlg. Mantrachmüller, Mantrach

Im Gründungsjahr wurde der Kauf einer Handdruckspritze finanziert.
Ebenfalls wurde ein Rüsthaus am Hauptplatz von Gleinstätten errichtet.

Im Jahre 1904 erwarb die Feuerwehr eine moderne Handdruckspritze.

Bereits 7 Jahre später wurde das nächste Löschegerät finanziert. Es handelte sich dabei um eine Dampfkraftspritze

1928 war ein Jubiläumsjahr: 50 Jahre FF-Gleinstätten